Img
Der AFS Maulwurf
" Okay, jetzt ist es eine echte Krise. HCD Bochum hat mich überholt...." mehr
Der AFS Maulwurf, Tipptrainer von AFS Würfel, gab seinen Senf Mo 12.11.2018, 22:33 Uhr hinzu.
AFSClub.de

Fazit 1. AFS-Tippliga Saison 2017/18

Mi 13.06.2018, in der Kategorie Reportage von Roman, 1 Kommentar

Der beste Titelkampf aller Zeiten!



Letzte Saison waren Platz 1 und 2 punktgleich am Ende. Dieses Jahr war es wieder so, nur das auch Rang 3 noch bis zum Schluss mitfiebern durfte.


Im Fazit des 34. Spieltages kann man sich alles nochmal ganz genau anschauen wie spannend und eng es war. Hier gibt es nur die harten Fakten! TippVgg Minga ist zum dritten Mal Oberhaus-Meister! Mit 219 Punkten und einer starken Saison. Bis zur letzten Sekunde hoffte Blackburn Roberts und ist nun Vizemeister. Was für ein starker Aufsteiger! Bis zur letzten Minute hatte auch der AS Roma N Trainer seine Finger im Spiel, der Herbstmeister 2017 konnte seinen zweiten Meistertiteln nicht holen.


Beinahe hätte TOBIham Hotspurs ein Wunder vollbracht. Immerhin war man fünf Minuten vor Saisonende auf Rang 1. Mit Position 4 und 215 kann man trotzdem Stolz sein. Seit man im Oberhaus ist, steigert man sich von Jahr zu Jahr. Fc Holiwood kann das auch von sich behaupten. Langweilig wird es dem Trainer nie, mal unten, mal oben und am Ende immer gut dabei. Schon lang dabei ist Schachtjor Domiezk. Starke 210 sind es geworden und somit klettert man einen Rang höher in der ewigen Tabelle.

 
BC Bechen 1989 schafft ein kleines Kunststück in seinem zweiten Jahr in der höchsten Klasse. Exakt dieselbe Gesamtpunktzahl wie im Vorjahr: 210! Borussia Eilpe war lange im Abstiegskampf, doch am Ende konnte man gemütlich auf Platz 8 gelangen. Feiern München ist auf der Nummer 9. Der beste Sünder der Liga. Eine gelbe Karte und 198 Punkte. Auch eine Verwarnung hat sich F.C. Maggale erlaubt und vier Tendenzen weniger. West HAUM United hat keine Karte, allerdings auch keine Krone, dafür aber trotzdem starke 192 Punkte.


Zwei gelben Karten sind bei ebelfica elmaron (191). Soll man froh sein, dass man nicht abgestiegen ist? Ja, denn es wäre möglich gewesen! Auch FSV Babatz 05 (187) musste bis zum Ende zittern und auch der Pokalsieger 2018, der HAUMburger SV, hatte mit 186 keine ruhige Minute. Glücklich ist auch St. Pauli Fiction. Rang 15, 183 Punkte, zwei gelbe Karten, das hätte schlimmer ausgehen können.



Doch drei müssen gehen. Und es trifft prominente Tippvereine. Mit Boca Robertos (180) und G-Hood Kickers (172) zwei, die lange im Oberhaus waren und noch nie abgestiegen sind. Man ist Erfolg gewohnt. Durchmärsche und Jubelschrei. Wie wird man nun mit so einem schweren Misserfolg umgehen? Diese Frage muss sich auch das Schlusslicht stellen. Borussia Münchenglatteis hatte mit 165 Punkte keine Chance mehr und das als Tabellenführer der 2. AFS-Tippliga 2017. Es ist eine harte Welt ganz oben und eine ganz spannende. Was für eine Oberhaus-Saison 2018! Wahnsinn!







Alle Kommentare | Zum Text | Deinen Kommentar abgeben

Roman, Do 14.06.2018, 13:36 Uhr   Zitieren
Übrigens waren auch am Ende einer Oberhaus-Saison noch nie die Top 5 so eng beieinander wie in diesem Jahr.
Medienzentrum